hier geht's zum Anfang
hier gibt's Info's
Ausrüstung
Aktivitäten
wann und wieviel
umsehen kost nix
M & M
schreiben
mehr
Antworten

gebrauchte Schneeschuhe
u. Sonderposten

Lawinenlagebericht Bayern

Bald finden Sie hier  Erlebnisreisen und mehr Infos zu Incentives !

Iverson Snowshoes

www.clarck.de
www.tauchen-urlaub.de
www.tauch-safaris.de

Schneeschuhe, Schneeschuhwandern...
  schneeschuhe.de - Manfred Clarck  
D-83024 Rosenheim
Tel. +49 (0) 8031 - 908 2013
Fax +49 (0) 8031 - 908 2014
     info@schneeschuhe.de

Hersteller/Marken:  Tubbs  |  MSR  |  Atlas  |  TSL  |  Redfeather  |  Inook  |  Iverson  |  Faber  |  GV Snowshoes  |  Baldas

Checkliste

Zubehör

Schuhe
Ein guter Wander- oder Bergschuh soll es sein. Bei mehrtägigen Unternehmungen empfehlen sich Schalenschuhe, wie sie z.B. von Skitourengehern benutzt werden.

Gamaschen
Beim Schneeschuhgehen werfen Sie immer ein wenig Schnee auf. Gamaschen verhindern, daß Ihre Hose naß wird. Außerdem ist eine Gamasche eine zusätzliche Isolationsschicht, wenn´s mal sehr kalt ist.

Skistöcke
Ob Sie nun Teleskopstecken oder einteilige Skistöcke haben ist egal. Hauptsache Sie haben welche. Sie tun sich leichter und können sich besser ausbalancieren. Achten Sie darauf, daß Sie einen großen Teller haben.

Bekleidung
Tragen Sie mehrere Schichten übereinander und passen Sie sich den jeweiligen Umständen an. Achten Sie darauf, daß die Jacke nicht zu klein ist. Das engt ein, ist unkomfortabel und man friert leichter.

  • Jacke
    Atmungsaktive und robuste Materialien haben sich hier bestens bewährt.
  • Hose
    wie Jacke (Jacke wie Hose, mhm ... ). Für eine kurze Tour tut es aber auch die Jeans.
  • Unterwäsche
    Synthetisches Material hat auch hier den Vorteil, daß die Feuchtigkeit nach außen transportiert wird und der Körper nicht so schnell auskühlt.
  • Pullover
    Kunstfasern haben sich auch in diesem Bereich durch- gesetzt und bewährt. Fleece ist sehr funktionell und leicht.
  • Mütze, Handschuhe und Socken
    Wußten Sie, daß der menschliche Körper sehr viel Wärme über den Kopf abgibt?
    Sie sollten das berücksichtigen und evtl. sogar eine Sturmhaube dabeihaben.
    Handschuhe sind extrem wichtig, da Hände und Füße Kälterezeptoren haben. Benutzen Sie am Besten Fäustlinge, die halten sehr gut warm. Nehmen Sie 2 Paar Handschuhe mit. Für extreme Bedingungen empfehlen sich winddichte Überhandschuhe.
    Verwenden Sie keine Socken aus Baumwolle. Diese speichern die Feuchtigkeit und verbessern die Ableitung von Wärme. Besser: Gemische aus Wolle und Synthetik. In jedem Fall ein Paar zum Wechseln mitnehmen.
  • Sonnenschutz ist gerade im Winter sehr wichtig, denn ein Sonnenbrand ist nicht gesund und auch nicht angenehm. Vergessen Sie nicht Ihre Sonnenbrille. Sonne und Schnee quälen Ihre Augen.

Rucksack
Größer = Besser? Nun, Ihr Rucksack soll so groß als nötig und so klein wie möglich sein. Hängt auch ganz entscheidend von der Art der Tour ab.
Rucksacküberzüge brauchen Sie üblicherweise nicht, da es bei Schneeschuhtouren nicht zu regnen hat!

Schneeschaufel
Gemeint ist nicht die Schneeschaufel aus Ihrer Garage :-)sondern die kleineren und vor allem leichteren Schneeschaufeln für den Rucksack. Sie kommt beim Bau eines Iglus oder Unterstandes zum Einsatz, sowie beim Ausgraben eines Verschütteten. Ich wünsche Ihnen diese Schaufel nur zum Iglubauen einzusetzen.

Schneesonde
... sieht aus, wie eine mehrteilige Zeltstange.
Die einzelnen losen Segmente sind mit einer Schnur verbunden und können mit dieser zu einer langen, fest fixierten Stange, montiert werden.
Mit der Schneesonde können Sie prüfen, wie dick die Schneedecke ist, wenn Sie z.B. eine Schneehöhle bauen, oder im Ernstfall eine genaue Lokalisierung Verschütteter vornehmen.

Verschüttetensuchgerät
Diese Geräte bieten keine Sicherheit vor Lawinen! Sollten Sie oder jemand in Ihrer Umgebung in einer Lawine verschüttet werden, so steigen die Chancen, daß der /die Verschüttete rechtzeitig gefunden wird.
Üben Sie den Umgang mit dem VS-Gerät!

Hilfe zum Abhaken

Verpflegung
Nehmen Sie entsprechend Ihres Aufenthaltes genügend Proviant mit. Planen Sie großzügige Reserven ein!
WICHTIG:
Bedenken Sie, daß die Temperaturen (weit) unter 0° C liegen können. Lebensmittel mit Wasseranteil frieren ein. Brot lutschen ist nicht ganz so witzig, wenn der Hunger groß ist.
Versuchen Sie´s alternativ mit Knäckebrot.

Schlafsack
Daunenfüllung hat  im Winter eindeutig Vorteile, da bei kleinem Gewicht gute Wärmedämmung gegeben ist.
In der Übergangszeit sollten Sie selber abschätzen, ob Sie Daune oder Kunstfaser verwenden. Grund: Regen und Wärme sind keine guten Bedingungen für die Daune.

Stirnlampe/Licht
Die Tage im Winter sind kurz und die Nacht bricht schneller herein als einem manchmal lieb ist. Wenn dann nicht gerade Vollmond ist, freut man sich, daß die Stirn- oder Taschenlampe mit dabei sind.

Landkarte(n), Höhenmesser und Kompaß
helfen Ihnen bei der Lagebestimmung. Freaks können sich ja auch ihr GPS mitnehmen.

Kocher
Schwer aus der großen Auswahl etwas zu empfehlen. Auf keinen Fall einen Gaskocher, da Gas bei großer Kälte flüssig bleibt.

Thermosflasche
Es geht doch nichts über einen warmen Schluck Tee. Und: Bedenken Sie auf einer Mehrtagestour bei Minusgraden, daß Ihnen Ihr Wasser eingefriert!

Werkzeug, Ersatzmaterial und Messer
Richten Sie sich einfach einen kleinen Beutel für Ihre Unternehmungen ein. Den schnappen Sie sich, wenn Sie auf Tour gehen oder verstauen ihn gleich im Rucksack.

Fernglas
Beobachten Sie Tiere von der Ferne. Das (Über-) Leben im Winter ist hart und Störungen zehren an den Reserven.

Fotoapparat
Ersatzfilme und -batterien nicht vergessen!

Erste Hilfe Utensilien
Verbandsmaterial
Schmerzmittel
Wundsalbe

Mobiltelefon
Mittlerweile auch in den Alpen sehr gute Versorgung. Funktioniert´s mal nicht, einfach einen höher gelegenen Punkt aufsuchen.

Sonnenschutzmittel, -creme und - brille
Zum Schutz vor Sonnenbrand und Schneeblindheit.

Notfallausrüstung

  • Streichhölzer (wasserdicht verpackt)
  • Schnur, Reepschnur
  • Taschensäge
  • Rettungsdecke/-plane
  • Alubecher
  • Kerze
  • Stahldraht
  • Schokolade
     
Hilfe zum Abhaken

Haben Sie Tipps und gute/schlechte Erfahrungen ? Fehlen Ausrüstungsteile in der Liste ?
Machen Sie mit und schreiben Sie uns !

ShopTipps zur Ausrüstung ! Folgen Sie diesem Link ...

 

 

Kunststoffschneeschuhe von Tubbs: FlexAlp 24 und 22
Werbung